Tagespläne

Über 50 detailierte Tagespläne ( "The best of  the Angererhof") werden Ihnen gratis zur Verfügung gestellt.
Dadurch ersparen Sie sich viel Arbeit.  
Und monatlich kommt ein neuer Tagesplan dazu.

Hier sehen Sie ein Beispiel davon:

Seekofelhütte und Seekofel  -  Am Stelldichein der Steinböcke



Anfahrt:
Auf der SS 49 biegt man etwa 3 km nach Niederdorf links in Pragser Tal ab. An der Kreuzung von Säge hält man sich rechts und fährt 5 km auf Asphaltstraße weiter , bis man die drei großen Parkplätze vor dem See (gebührenpflichtig) erreicht.

Ausgangsort:
Pragser Wildsee (1494 m)

Ziel:
Seekofelhütte (2327 m) oder Seekofel (2810 m)

Höhenunterschied:
ca. 950 m bis zur Hütte, 1350 m bis zum Gipfel

Zeitaufwand:
3 Stunden bis zur Hütte,
4 - 4,5 Stunden bis zum Gipfel,
Absteig: je nach Ziel  von 2 bis 3 Stunden

Schwierigkeitgrad:
Sehr schöne, aber lange und anspruchsvolle Wanderung. Beim Aufstieg zur Hütte muss eine seilgesicherte Stelle überwunden werden (nicht schwierig). Das Stück von der Hütte auf den Gipfel ist trittsicheren wanderern mit Bergerfahrung vorenthalten ( steil, einige Seilsicherungen).

Beschreibung:
Vom Pragser Wildsee wandert man entweder links oder rechts bis an das Südufer und findet dort den Wegweiser zur Seekofelhütte (Steig Nr. 1, 4) Von hier ...

Die Seekofel- oder Egererhütte, wie sie auch heißt, liegt zu Füßen der eindrucksvollen Pyramide des seekofels. Die italienische Bezeichnung "Croda del Becco" deutet bereits auf eine Besonderheit dieses Gebiets im Naturpark Fanes-Sennes_prags hin, nämlich auf die Steinböcke ("becco" kommt von "stambecco" = Steinbock), die man vorzugsweise in den stilleren Stunden des Tages in Hüttennähe antreffen kann. ....

Am Gipfel wird man dafür mit einem einzigartigen 360° Rundum Panorama für die Mühe belohnt. ....

Geologisch:
Geologisch interessant ist die "Steinwüste", die sich südlich des Seekofels ersteckt. Millionen von Steinen übersäen ein mondartiges Gelände, das an eine Landschaft der Urwelt erinnert. ...

Für die ganze Familie...
Die Steinböcke sieht man am ehesten früh am Morgen.
Ein Sonnenaufgang in den Dolomiten, am Stelldichein der Steinböcke, ist ein einzigartiges Erlebins, das niemand so leicht vergessen wird. ....

Steinböcke - Majestetische "Ziegen" der Alpen
In Hüttennähe, auf ca. 2400 Metern Höhe, ist ein Rudel von rund 50 Steinböcken ansässig.
Gerade seine mächtigen Hörner, die bis zu 1 m lang und bis zu 15 kg schwer sein können, sind das besondere Markenzeichen des Steinbocks.
Eine andere Eigenart des  Bockes ist der typische Bart unter dem Kinn
Die Kleinen werden im Sommer geboren; speziell in den ersten Lebenswochen fallen sie oft den Adlern zum Opfer. ...

Für Kinder...
Für Kinder besonders interessant sind die Machtkämpfe  der kleinen Steinböcke, die weithin durch das typische Aufeinenaderprallen der Hörner auf sich aufmerksam machen. ...


Über 50 detailierte Tagespläne ( "The best of  the Angererhof") werden Ihnen gratis zur Verfügung gestellt.
Dadurch ersparen Sie sich viel Arbeit.  
Und monatlich kommt ein neuer Tagesplan dazu.