Besuch einer Kneippanlage - kneippen ... - warum ?
Kneippen, um den Kreislauf zu aktivieren ...
Kneippen, um Körper und Geist gesund zu erhalten ...
Kneippen , um Wohlgefühl in allen Lebenslagen und Lebensanforderungen zu erhalten ...
Kneippen, Kräuter schenken uns ihr Aroma und Ihre "Seele"...
Kneippen ist für jedes Lebensalter ...
Pfarrer Sebastian Kneipp:
Er entwickelte  vor mittlerweile über 100 Jahren (1821-1897) sein heute in der ganzen Welt bekanntes Naturheilkundesystem.
Die Kneipp-Therapie erfasst den ganzen Menschen.
Körper, Geist und Seele und auch sein Lebensumfeld  werden miteinbezogen.

Barfußweg
Sebastian Kneipp hat großen Wert auf Barfuß laufen gelegt.
Ziehen Sie Ihre Schuhe aus und gehen Sie barfuß langsam, Schritt für Schritt. Das Barfuß-Laufen führt zu einer Kräftigung der Fußmuskulatur.
Das "schwerzhaft wohltuende Empfinden" am Fuß stimuliert Ihren gesamten Körper und seine Organe.
"Alles was wir brauchen, um gesund zu bleiben, hat uns die Natur reichlich geschenkt" - Sebastian Kneipp 1821 - 1897
Armbad
Beide Arme (beginnend mit dem rechten Arm) bis zur Mitte des Oberarmes eintauchen.
Zirka 10 bis 30 Sekunden unter leichter Bewegung im Wasser verweilen.
Dabei gut ausatmen.
Das kalte Armbad wirkt belebend, erfrischend, regulierend, fördert Kreislauf und Herztätigkeit, verbessert die Atmung.
Vorsicht bei Gefäßspasmen (Angina pectoris) !

Kneippen beinhaltet Wasseranwendungen, Pflanzenwirkstoffe, Bewegungsempfehlungen und Ernährungsempfehlungen.
Gesichtsguss
Man beginnt an der rechten Schläfenseite und kreist langsam 2 bis 3 mal um das Gesicht unter Einschluss der Schläfen herum. Nach einer kleinen Atempause führt man den Strahl in einigen Längsstrichen rechts und links über die Gesichtshäften auf und ab.
Wieder einatmen (ausatmen während des Gießens) und zum Schluss nochmals umkreisen, leicht abtrocknen.
Es wirkt erfrischend, vorbeugend gegen die Erschlaffung der Haut ( Faltenbildung ).
Der Gesichtsguss ist das einfachste und billgste Schönheitsmittel für einen glatten, rosigen Teint.
Kneipps Idee gründet auf fünf "Säulen":
  Hydrotherapie - Ernährungstherapie - Bewegungstherapie - Phytotherapie - Ordnungstherapie
Wassertreten
Nur mit warmen Füßen ins Wasser steigen.
Die Dauer des Wassertretens ist zunächst auf 20 - 30 Sekunden zu begrenzen. Bei jedem Schritt wird ein Bein völlig aus dem Wasser gezogen (Storchengang).
Danach streift man mit den Händen das Wasser von den Beinen, trocknet gut die Zähenzwischenräume und zeiht die Socken wieder anund bewegt sich, z.B.: Gehen, laufen, hüpfen!
Vorsicht bei Frösteln und innerem Kältegefühl!
Ein sehr gutes Abhärtungsmittel, sehr erfrischend.
Günstig reagieren die Venen, daher zu empfehlen bei Krampfaderleiden.
Abhärtung dient dazu, krankmachende Einflüsse besser abwehren zu können.
Beispiele: Wassertreten, kalter Knieguss, Oberkörperwaschung
Hinweis:
Die Anlage in Abfaltersbach
ist in den Sommermonaten kostenlos und auf eigene Gefahr benutzbar.
Diese Kneippanlage ist nur 15 Autominuten vom Angererhof entfernt